Teile der E-Gitarre und ihre Bedeutung

Teile der E-Gitarre und ihre Bedeutung
Teilen Sie diesen Artikel weiter

Teile der E-Gitarre, Eigenschaften, Funktion, Optionen und Bedeutung von jedem von ihnen und ihre Auswirkung auf den Ton und wie man ihn verbessern kann.

Bedeutung von E-Gitarren-Parts

Wenn Sie die Bedeutung der einzelnen Teile einer E-Gitarre verstehen, können Sie den gewünschten Ton finden und Ihre E-Gitarre verbessern.

Aus welchen Teilen besteht eine E-Gitarre?

Die Bestandteile einer E-Gitarre sind:

  • Gitarrenkörper
  • Gitarrenhals
  • Griffbrett
  • Truss Rod
  • Kopfplatte
  • Gitarrenbünde
  • Gitarrenbrücke
  • Gitarre saitenhalter
  • Stimmmechaniken
  • Gitarrensaiten
  • Gitarre Sattel
  • Tremolo oder Vibrato
  • Gitarren-Tonabnehmer (Pickups)
  • Lautstärke- und Tonregler / Potis
  • Wege-Schalter (Pickup Switch)
  • Schlagbrett (Pickguard)

Klassifizierung der Teile, Teile und Komponenten einer E-Gitarre

Gitarren bestehen aus mehreren Teilen, Stücken oder Komponenten, die klassifiziert werden können in:

  • Holzteile der Gitarre: Dies sind alle Holzkomponenten wie Korpus und Hals der Gitarre und alle daran befestigten Teile;
  • Hardware der Gitarre: Dies sind alle Metallteile, die nicht Teil der Elektronik sind;
  • Gitarren-Tonabnehmer
  • Gitarrenelektronik: Potentiometer, Kondensatoren, Kabel, Buchsen, Pickup-Wahlschalter usw.
  • Andere Stücke: Das sind all jene, die keine der vorherigen Gruppen bilden.

Gitarre holz teile

Korpus der Gitarre -oder Akustik- oder Resonanzkasten

Normalerweise besteht der Korpus der Gitarre aus Holz. Zwar gibt es auch moderne Gitarrenmodelle, deren Korpusse aus anderen Materialien wie Kohlefaser oder Kunststoffen gebaut sind oder sogar alte Instrumente aus Metall. Je nach Gitarrentyp kann der Korpus massiv, halbmassiv – mit einem massiven Mittelblock – oder vollständig hohl sein. Letzteres ist zusammen mit der Holzart ein großer Bestimmungsfaktor für das Gewicht von E-Gitarren.

Gitarrenkörper, ein Teil des Instruments.
Gitarrenkörper

Gitarrenhals

Der Hals der Gitarre gilt als der relevanteste und wichtigste Teil, sowohl hinsichtlich des Klangs und des Klangs des Instruments als auch hinsichtlich seines Komforts und seiner Spielbarkeit. Gitarrenhälse können aus einem oder mehreren Holzstücken hergestellt werden. Die am häufigsten verwendeten Tonhölzer sind Ahorn und Mahagoni. Gitarrenhälse können an den Korpus geklebt oder geschraubt werden oder sich über die gesamte Länge der Gitarre einschließlich des Korpus erstrecken, was als Neckthroughs bezeichnet wird.

Wenn Sie mehr über Tonhölzer erfahren möchten, interessiert Sie vielleicht unser Ratgeber zu Ersatzhölzern für Mahagoni in billigen Gibson-Les-Paul-Gitarren.

Gitarrenhals, vielleicht der wichtigste Teil der Gitarre
Gitarrenhals

Griffbrett

Auf dem Griffbrett der Gitarre werden die Saiten gegriffen. Normalerweise sind die Tastieras aus Holz. Die am häufigsten verwendeten Hölzer sind PalisanderEbenholz, AhornPau Ferro und andere Harthölzer. Auch wenn es nicht normal ist, bestehen die Griffbretter aus synthetischen Materialien wie dem von Gibson für die Les Paul Custom verwendeten Richlite.

Die Länge der Tonleiter – obwohl es eigentlich die Tonleiter der Gitarre ist – und ihr Material bestimmen weitgehend den Attack und das Sustain der Gitarre. Das Profil des Griffbretts der Gitarre trägt ebenfalls zum Komfort bei. Für Rhythmusgitarristen werden meist Profile mit kleineren Radien – runder – bevorzugt. Dies liegt daran, dass sich die Krümmung besser an die Form unserer Hand anpasst, sie jedoch nicht so gut zum Biegen geeignet ist. Für Letzteres eignen sich Profile mit größerem Radius – flachere Griffbretter – besser für Lead- Gitarristen, da sie ein extremeres Biegen ermöglichen.

Gitarrengriffbrett oder Griffbrett
Gitarrengriffbrett oder Griffbrett

Kopfplatte der Gitarre

Die Kopfplatte ist die Oberseite des Gitarrenhalses. Hier befinden sich normalerweise die Pins. Zusammen mit dem Korpus einer Gitarre sind dies die Teile, in denen Sie das tollste Design und die einzigartigen Formen finden.

Wir empfehlen Ihnen, unseren Leitfaden mit den Geheimnissen zu besuchen, um Ihre Gitarre in Stimmung zu halten.

E-Gitarren-Teile: Kopfplatte vom Nachbau einer Fender „Nocaster“
Kopfplatte vom Nachbau einer Fender „Nocaster“

Hardware oder Gitarrenhardware

Gitarrenbrücke

Der Steg der Gitarre ist der Ort, an dem die Saiten am Ende des Korpus gehalten oder aufgelegt werden. Brücken können fest oder mobil sein. Feste Brücken haben normalerweise mehr Attack und eine bessere Stimmung. Während sich bewegende Brücken wie das synchronisierte Tremolo oder die Floyd-Rose den Einsatz von Vibratos und anderen Techniken ermöglichen, die dem Musiker mehr Ausdruckskraft verleihen und die Saiten weicher anfühlen. Andererseits haben diese Gitarrenbrücken weniger Attack und ihre Stimmung ist komplexer.

Auch Sättel haben einen großen Einfluss auf den Ton, weshalb wir diesen interessanten Ratgeber zu den Unterschieden zwischen Stratocaster-Sätteln: Vintage und Block empfehlen.

E-Gitarren-Parts: Stratocaster Synchronized Tremolo Bridge.
Brückentyp Synchronisiertes Tremolo von Stratocaster.

Gitarre saitenhalter

Einige Brücken halten nur die Saiten, wie die Tune-o-matic, und benötigen noch ein weiteres Gerät, um die Saiten zu greifen. Dieses zusätzliche Objekt ist der Saitenhalter.

Stimmmechaniken oder Gitarrenstecker

Die Wirbel sind die metallischen Vorrichtungen, die sich in der Kopfplatte der Gitarre befinden, wo die Saiten aufgewickelt werden. Die Wirbel befinden sich am Ende gegenüber dem Steg, ihre wesentliche Funktion besteht darin, die Spannung der Saiten und damit ihre Stimmung zu regulieren.

Gitarrenstecker.
Gitarrenstecker.

Gitarren-Tremoli und Vibratos

Einige Gitarren haben anstelle des Saitenhalters Vibrato-Systeme eingebaut. Die bekannteste Marke ist Bigsby.

Hebel oder Vibrato.
Hebel oder Vibrato

Elektronik für E-Gitarre

Gitarren-Tonabnehmer

Die Tonabnehmer sind ein grundlegender Bestandteil der Gitarre und dafür verantwortlich, die Schwingungen der Saiten einzufangen und in ein elektrisches Signal umzuwandeln, das den Klang im Verstärker erzeugt. Sie bestehen aus Stangen, Magneten und Kupferdraht, der um die Stangen und den Magneten gewickelt ist. Die am häufigsten verwendeten Magnete sind Alnico II, Alnico V und Keramik. Alnico II ist tendenziell glatter und mit runderem Klang, während Alnico V tendenziell etwas mehr Druck und druckvollere Höhen hat, schließlich ist Keramik der aggressivste Magnet von allen und wird eher für schwerere Stile verwendet.

Außerdem gibt es verschiedene Arten von Gitarren-Tonabnehmern: a) Singlecoil oder Humbucker, erstere sind meist dynamischer und ausdrucksstärker, aber lauter zu spielen mit Overdrive oder Distortion. Die zweiten sind normalerweise stärker komprimiert, unterdrücken jedoch das als „Brummen“ bezeichnete Geräusch, ideal für härtere Styles, die Drive erfordern.

Vielleicht interessieren Sie sich für diesen Leitfaden zu Stratocaster-Gitarren-Tonabnehmern.

Tonabnehmer sind ein grundlegender Bestandteil der E-Gitarre.
Strat-Singlecoil-Tonabnehmer

Gitarrenpotentiometer und Kondensatoren

Diese Komponenten werden verwendet, um das Audio des von den Gitarren-Tonabnehmern aufgenommenen Signals zu steuern und zu verwalten. Die Ton- und Lautstärkepotentiometer. Sie können solche verwenden, die mehr oder weniger bestimmte hohe Frequenzen filtern.

Pickup-Wahlschalter für Gitarre

Mit dem Pickup-Selektor können wir auswählen, welchen Pickup wir aktivieren oder deaktivieren möchten. Sie sind keine Schlüsselkomponente der Gitarre, aber wenn sie nicht von guter Qualität sind, neigen sie dazu, Probleme und Geräusche zu verursachen, und sind eines der ersten Teile, die geändert werden müssen.

Andere Gitarrenkomponenten

Gitarrensaiten

Gitarrensaiten sind ein wesentlicher Bestandteil des Klangs und des Komforts Ihres Instruments. Die Saiten können von unterschiedlichem Kaliber sein. Je höher das Kaliber, desto dicker gewinnt es auch an Bässen und hat einen dickeren Klang, aber es verliert Höhen und Definition. Außerdem fühlt sich die Gitarre härter an und erfordert mehr Kraft zum Spielen. Im Gegenteil, je kleiner die Stärke, desto heller, klarer und definierter klingt die Gitarre, gleichzeitig fühlen sich die Gitarrensaiten weicher an und es wird weniger Kraft benötigt. Somit kann es dir auch passieren, dass du mit zu viel Kraft auf die Saite drückst und der Ton verstimmt wird.

Außerdem gibt es verschiedene Arten von Saiten: Flat Wound, Half Wound und Round Wound Saiten. Am gebräuchlichsten sind die rund gewickelten, sie halten weniger und haben mehr Glanz als die anderen.

Truss Rod

Der Truss Rod ist ein Metallstab – Stahl oder ein anderes sehr widerstandsfähiges Material – der im Hals der Gitarre installiert ist. Die Funktion des Spanners besteht darin, der Spannung der Gitarrensaiten entgegenzuwirken und die Krümmung des Halses aufrechtzuerhalten und zu regulieren. Sie können Single-Action sein, d. h. sie können nur in eine Richtung eingestellt werden, was gegen die Kraft der Saiten ist, oder Double-Action, die in beide Richtungen eingestellt werden können.

Soul oder Tensor der Gitarre
Truss Rod der Gitarre

Sattel der Gitarre

Der Gitarrensattel ist der Teil, an dem die Saite am Nullbund ruht. Normalerweise bestehen die Muttern aus Knochen oder einem synthetischen Material, das diesen nachahmt, oder sie können auch aus Metall bestehen.

Instrument Kapodaster.
Kapodaster oder Mutter des Instruments

Gitarrenbünde

Bünde sind die dünnen Metallstreifen, die in das Griffbrett des Gitarrenhalses eingebettet sind. Die Bundhöhe hat großen Einfluss auf das Spielgefühl und die Bespielbarkeit der Gitarre. Es gibt verschiedene Größen, und ihre Wahl ist dem Geschmack jedes Gitarristen überlassen. Generell lässt sich sagen, dass sehr hohe und breite Bünde von Sologitarristen bevorzugt werden, da sie das Dehnen – Bending –, Hammer-on und Pull-off erleichtern. Breite, flache Bünde hingegen lassen sich normalerweise bequem über das Griffbrett der Gitarre schieben. Schließlich sind die schmalen und niedrigen Bünde Vintage-Typ, aus der Zeit, als die E-Gitarre eine hauptsächlich rhythmische Rolle spielte. Mittlere Jumbo-Bünde Gitarren haben relativ mittlere Größen, was sie ideal für vielseitige Musiker macht, die sowohl Rhythmus- als auch Leadgitarren spielen.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber mit allem rund um Gitarrenbünde.

Gitarrenbünde
Gitarrenbünde

Schlagbrett oder Gitarrenschlagbrett

Kunststoffschicht zum Schutz des Gitarrenkorpus in der Strumming-Zone. Die häufigsten Farben sind Weiß und Varianten von Weiß, Schwarz, Perlmutt oder Schildpatt.

Pickguards oder Pickguards.
Schlagbretter oder Kicker

Darüber hinaus können Zubehörteile benannt werden, die nicht Teil der Gitarre sind, aber für ihre Ausführung verwendet werden, wie z. B. Plektrum oder Pergament, Slides, Haube usw.


Wenn Ihnen diese Notiz gefallen hat, können Sie sie in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk teilen. Sie können Ihre Meinung auch im Kommentarbereich unten teilen.

Wir empfehlen unseren Ratgeber mit den besten Tricks, um den Klang Ihrer Gitarre zu verbessern.


Teilen Sie diesen Artikel weiter

Federico Valle

Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr Gitarrist, also seit 30 Jahren mit Musik. Ich habe drei Jahre lang Gitarrenbau studiert. Außerdem bin ich ein Equipment-Enthusiast mit einer Sammlung von Gitarren, die praktisch alle Stilrichtungen abdecken. Außerdem besaß ich mehr als hundert Gitarren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.